GEMEINSAM MEHR BEWEGEN

3 Künstler:innen, 1 Wand, 1 Artwork, 105 NFTs

In der Gemeinschaft entstanden,

für die Gemeinschaft gemacht,

durch die Gemeinschaft fortgeführt.

Bildschirmfoto 2022-06-15 um 11.35.37.png

Abseits der Veranstaltungsbühnen möchten wir Hamburger (Nachwuchs)Künstler:innen auch im Rahmen von projektbezogenen Förderungen unterstützen. Dabei holen wir uns gerne Unterstützung aus unserem Netzwerk mit ins Boot, denn wir sind der festen Überzeugung: nur durch Gemeinschaft kann Großes entstehen. So haben wir uns mit dem Team von Luki Headquarter zusammengetan...

IMG_3116.jpeg

Im gemeinsamen Gespräch entstand die Idee zu einem Artwork im öffentlichen Raum. Als gemeinschaftliches Werk von drei Künstler:innen entstanden, schmückt das Mural zum Thema “Unity” für jede:n sichtbar und zugänglich seit Mitte Juni die Hauswand an der Laeiszstraße 17.

Bildschirmfoto 2022-06-20 um 12.57.30.png

Wir möchten Kunst und Kultur in Hamburg fördern und das natürlich am liebsten mit lokalen Nachwuchskünstler:innen. Uns war es außerdem wichtig, dass dieses Artwork nicht nur für die Gemeinschaft sondern auch durch eine Gemeinschaft umgesetzt wird. Die Hamburger Künstler:innen Koolski und MalaMala haben uns mit ihren Ideen überzeugt und wir freuen uns sehr, sie für das Projekt gewonnen zu haben!

Mural_09.png

So haben wir uns  

WIR MACHEN GEMEINSAME SACHE

 Wir glauben: nur durch Gemeinschaft kann Großes entstehen. 

 für die Umsetzung des Artworks mit dem Team von lukiHQ zusammengetan. 

Im Zentrum unserer Arbeit steht neben dem Aufbau und Betrieb von Kunst- und Kulturzentren, ebenso die Förderung von gemeinschaftlichen Kunstprojekten. Für das Mural kooperierten wir mit dem Team von lukiHQ. 

Die Aufgabe der Kreativagentur besteht darin, Kunst mit Marken zu verbinden und so über die menschliche Kreativität die nötige Kraft für den Aufbau von wahren Werten zu entwickeln. Dabei entwickelt LukiHQ die künstlerische Strategie, arbeitet mit seinem internationalem Künstler:innen-Netzwerk und setzt die Projekte bis zum gewünschten Ergebnis um.

 

ÜBER DAS PROJEKT

Unser Ziel ist es, durch die Förderung von Kunst und Kultur zu mehr Miteinander in der Gesellschaft beizutragen. 

 Abseits der Veranstaltungsbühnen möchten wir Hamburger Künstler:innen auch im Rahmen von projektbezogenen Förderungen unterstützen. So entstand im Gespräch mit lukiHQ die Idee, ein nachhaltiges Format zu entwickeln, in dessen Rahmen langfristig wechselnde Hamburger Künstler:innen gefördert und ihre Ideen verwirklicht werden. Durch ein von mehreren Künstler:innen gestaltetes Mural in zentraler Lage wollten wir aber nicht nur Hamburger Nachwuchskünstler:innen die Möglichkeit bieten, sich und ihre Arbeit einem breiten Publikum zu präsentieren, sondern auch den Hamburger:innen ein frei zugängliches Kunstwerk schaffen.

Dabei zielen all unsere Aktivitäten stets auf ein stärkeres Miteinander aller Bürger:innen der Stadt Hamburg ab - für mehr Gemeinschaft in allen 105 Hamburger Stadtvierteln. Wir sind alle miteinander verbunden  und können nur in Gemeinschaft Großes entstehen lassen - eine Botschaft, die sich als zentrales Thema im Mural widerspiegeln sollte.

Das Ergebnis ist seit Mitte Juni an der Hauswand der Laeiszstrasse 17 in Hamburg zu sehen: ein gemeinschaftliches Kunstwerk - für jede:n sichtbar und zugänglich für alle.

NDR 90,3 | Kulturjournal

Höre dir den Beitrag im Kulturjournal von NDR 90,3 über unser Projekt an:

 
Mural_19.png

IN GUTER GESELLSCHAFT 

 Das Besondere daran: das Mural ist für und durch eine Gemeinschaft entstanden - und so soll es auch fortgeführt werden.

Unser Ziel ist es, noch viele weitere Artworks in Hamburg entstehen zu lassen und damit die Arbeit von Hamburger Künstler:innen zu fördern und sichtbar zu machen.

 

Möglich wird dies durch Eure Unterstützung:

Durch den Erwerb eines der auf 105 Stück limitierten NFTs tragt ihr dazu bei, ein Folgeprojekt finanziell zu ermöglichen. Alle Einnahmen, die aus dem Verkauf der Non-Fungible Tokens generiert werden (abzüglich des Shares für die Künstler:innen und der Bearbeitungsgebühr) fließen vollständig in die Finanzierung eines Folgeprojekts in der lokalen Kunstszene. Ein Prozent des Erlöses wird außerdem an den KlimaDAO gespendet, womit jedes NFT klimapositiv ist. Für das Mural selbst wurde ausschließlich photokatalytische Fassadenfarbe genutzt, die Stickoxide aus der Luft abbauen kann.

 

Somit werdet Ihr als Käufer:innnen Teil dieser kreativen Kreislaufwirtschaft und des zukünftigen künstlerischen Schaffens. Und ein tolles Artwork bekommt ihr noch dazu!

pngwing.com (1).png

1% aller Einnahmen werden an den KlimaDAO gespendet. Somit ist jedes NFT klimapositiv und jede:r Käufer:in leistet mit dem Kauf des NFT einen positiven Beitrag zum globalen CO2 Haushalt. 

 
Bildschirmfoto 2022-06-20 um 13.05.14.png

Die MalaMala Crew aus Hamburg sind auch unter dem Namen Minimation als Illustratorin und Animatorin zu finden. Seit 2020 sind Andrea Hemmelgarn und und Eli Breuing zusammen als Mural Artists für drinnen und draußen unterwegs.

KUNST IN HAMBURGS FREIFLÄCHEN

Neben den Artworks in der Laeiszstrasse 17, sind auch Alten Wall 20-22 zwei Artworks  zum Thema "Gemeinschaft" entstanden.